Mein Herz

schlägt für Ihre Gesundheit

Aus Muße entsteht Neues...

Treffen mit Freunde, Familienbesuche, Kino, Essen gehen – im Moment müssen wir auf Vieles verzichten. Doch die erzwungene Ruhe gibt auch Raum für Neues. 

Diese Steine waren meine ersten Versuche …. Ich finde, sie sind schon ganz gut gelungen. 

Möchtest du es auch mal versuchen? Es ist kinderleicht. So geht’s: 

Schöne Steine sammeln. Wichtig ist, dass sie eine möglichst glatte Oberfläche haben. Gut unter fließendem Wasser säubern, trocknen lassen. Und schon kann es losgehen. 

Ich habe zuerst mit einem weißen Fineliner gemalt und mit einem schwarzen Fineliner Akzente gesetzt. Eine Anleitung habe ich dir angehangen. 

Kein weißer Stift vorhanden? Dann grundiere die Steine doch mit einem Rest weißer Wandfarbe vor und male das Motiv sofort mit Schwarz auf. 

Online-Vortrag: Arthrose, Arthritis & Co. - Die Therapieansätze der Naturheilkunde

Bereits jeder zweite Deutsche über 60 leidet an Gelenkverschleiß oder -entzündung. Der ständige Schmerz zermürbt, die Beweglichkeit ist eingeschränkt und beeinträchtigt das ganze Leben. Unbehandelt ist die Gefahr sehr groß, dass die Erkrankung fortschreitet. In allen Phasen der Erkrankung lohnt es sich, über naturheilkundliche Therapiemöglichkeiten nachzudenken: Ein geschädigter Knorpel kann sich regenerieren. Auffällig viele Arthrose-Erkrankte leiden unter Sodbrennen, chronischer Magenschleimhautentzündung o.ä.. Gibt es einen Zusammenhang? Sie erhalten einen Einblick über Therapieansätze und -methoden der Naturheilkunde bei Arthrose und anderen Gelenk- und deren Begleiterkrankungen. Nach dem Vortrag werden die Fragen der Teilnehmenden beantwortet. Es werden keine Hinweise zur Selbstbehandlung gegeben.

Aufgrund der Corona-Krise findet der Vortrag als Online-Vortrag statt. Es ist ganz einfach. Sie erhalten von der VHS einen Link per eMail und können dem Vortrag ganz bequem vom heimischen PC oder Tablet aus verfolgen. Alles was Sie brauchen ist ein Internetzugang. Auch Fragen können gestellt werden. 

Termin: Donnerstag, 23. April 2020, 19.00 Uhr – 20.30 Uhr
Ort: Ihr eigener PC, Tablet o.ä.
Veranstalter: Volkshochschule Eschweiler, Kaiserstraße 4a
Kosten: 10,00 €
Kurs-Nr. 201-67001

Anmeldung über die VHS Eschweiler

Corona -, Grippe- oder Erkältungsviren?
Infektionen vorbeugen - So geht richtiges Hände waschen

Einfache Hygienetipps helfen, eine Ansteckung zu vermeiden.

Um sich vor Infektionen zu schützen ist die richtige Händehygiene von besonderer Bedeutung. Dabei ist es egal, ob es um Corona- oder Grippeviren usw. geht. Wir sind täglich einer Vielzahl von Erregern wie Viren, Bakterien oder Pilzen ausgesetzt. Wenn Sie sich Ihre Hände regelmäßig waschen, können Sie die Zahl der Keime signifikant senken. Dadurch wird das Risiko einer Infektion deutlich reduziert.

Richtiges Händewaschen – so geht’s:

  1. Hände unter fließendem Wasser nass machen
  2. Hände einseifen und von allen Seiten einschäumen. Auch die Fingerzwischenräume und Nägel nicht vergessen.
  3. Das Einseifen dauert 20 bis 30 Sekunden. Singen Sie beim Händewaschen zweimal Happy Birthday. Dann sind ca. 30 Sekunden vorbei.
  4. Hände unter fließendem Wasser abwaschen und sorgfältig abtrocknen

Wann Hände waschen?

  1. Immer wenn Sie nach Hause kommen
  2. Vor den Mahlzeiten
  3. Nach jedem Naseputzen, Husten oder Niesen
  4. Vor und während der Zubereitung von Speisen
  5. Nach jedem Toilettengang
  6. Vor und nach dem Kontakt mit erkrankten Menschen
  7. Nach dem Kontakt mit Tieren

Extra-Tipp: Vermeiden Sie es unbedingt, mit ungewaschenen Händen Augen, Nase oder Mund zu berühren. Denn dies sind die bevorzugten Eintrittspforten für viele Krankheitserreger.

Immunsystem stärken – Wappnen Sie sich gegen Corona -, Grippe- oder Erkältungsviren

Der Zustand unseres Immunsystem entscheidet u.a. darüber, ob wir nach der Infektion mit einem Erreger überhaupt krank werden bzw. wie schwer der Krankheitsverlauf ist.

Auch im Fall des Coronavirus zeigt sich, dass Menschen mit einem geschwächten Immunsystem besonders gefährdet sind, dass die Erkrankung einen schweren Verlauf nimmt. Die Naturheilkunde kennt viele Möglichkeiten, das Immunsystem zu stärken.

Eine vitalstoffreiche Ernährung mit viel Gemüse und Obst ist eine Basismaßnahme. Eine Extra-Portion Vitamin C erhalten Sie durch Hagebutten, Sanddornbeeren (auch als Saft), Paprika, Grünkohl und Zitrusfrüchten. Die Acerolakirsche ist besonders Vitamin-C haltig. Diese erhalten Sie als Saft oder getrocknet (z.B. zur Verwendung im Müsli). Obst und Gemüse sollte möglichst frisch und roh verzehrt werden. Gemüse, sofern notwendig, nicht zu stark erhitzen. Am besten nur kurz dünsten.

Eine weitere wichtige Maßnahme ist eine gute Versorgung mit Vitamin-D. Grade im Winter haben viele Menschen einen Mangel an diesem Vitamin, dass hauptsächlich unter Sonneneinstrahlung vom Körper gebildet wird. Um den Vitamin-D-Spiegel richtig einzustellen ist die Bestimmung des Ist-Wertes (derzeitige Versorgung mit Vitamin D im Körper) notwendig. Ein kleiner Picks genügt. Aus der Fingerbeere entnehme ich eine kleine Menge Blut und sende diese ins Labor. Haben wir den Ist-Wert bestimmt kann die richtige Dosierung eines geeigneten Vitamin-D-Präparates ganz leicht bestimmt werden. Die Laborkosten in Höhe von ca. 25 € sind meiner Meinung nach eine gute Investition in die Gesundheit. Zumal Vitamin D nicht nur für die Funktion unseres Immunsystems von entscheidender Bedeutung ist.

Viele weitere Möglichkeiten zur Prävention oder Therapie sind in der Naturheilkunde bekannt. Kein Mensch gleicht dem anderen. Deshalb werden naturheilkundliche Maßnahmen immer individuell auf den jeweiligen Menschen abgestimmt. Lassen Sie sich gerne beraten. 

Vorträge auf Einladung der Kolpingfamilie Eschweiler

Ich freue mich immer wieder, auf Einladung der Kolpingfamilie Eschweiler, Vorträge zu unterschiedlichen Themen zu halten. Mein Dank gilt insbesondere der Vorsitzenden Annette Brandenburg und Herbert Engels, der die Ü60-Gruppe mit viel Herzblut organisiert. 

Nachfolgend einige Artikel die in den Vereinsschriften des Vereins erschienen sind. 

Anmerkung: Die Artikel wurden vom Verein verfasst. Ein Korrekturlesen (fachliche und sachliche Richtigkeit) meinerseits konnte nicht erfolgen. 

Vortrag: Arthrose, Arthritis & Co. - Die Therapieansätze der Naturheilkunde

Bereits jeder zweite Deutsche über 60 leidet an Gelenkverschleiß oder -entzündung. Der ständige Schmerz zermürbt, die Beweglichkeit ist eingeschränkt und beeinträchtigt das ganze Leben. Unbehandelt ist die Gefahr sehr groß, dass die Erkrankung fortschreitet. In allen Phasen der Erkrankung lohnt es sich, über naturheilkundliche Therapiemöglichkeiten nachzudenken: Ein geschädigter Knorpel kann sich regenerieren. Auffällig viele Arthrose-Erkrankte leiden unter Sodbrennen, chronischer Magenschleimhautentzündung o.ä.. Gibt es einen Zusammenhang? Sie erhalten einen Einblick über Therapieansätze und -methoden der Naturheilkunde bei Arthrose und anderen Gelenk- und deren Begleiterkrankungen. Nach dem Vortrag werden die Fragen der Teilnehmenden beantwortet. Es werden keine Hinweise zur Selbstbehandlung gegeben.

Termin: Donnerstag, 2. April 2020, 19.00 Uhr – 20.30 Uhr
Ort: Volkshochschule Eschweiler, Kaiserstraße 4a
Kosten: 10,00 €

Anmeldung über die VHS Eschweiler

Workshop: Akku leer? Kommen Sie zur Energietankstelle

Der Workshop auf den Unternehmertagen der Akademie Zukunft Handwerk hat mir viel Freude bereitet. Die Teilnehmer waren mit Begeisterung und Offenheit bei der Sache. Herzlichen Dank! Ich freue mich jetzt schon auf den 26. Februar 2021 bei den 21. Unternehmertagen

Stress - Kompetenz - Training

Stress gehört für viele von uns zum Alltag. Zeitdruck, Arbeitsverdichtung, ständige Erreichbarkeit in Beruf und Freizeit, Informationsflut und fehlender Ausgleich sind allgegenwärtig. Hinzu kommen weitere Faktoren wie beispielsweise Über- oder Unterforderung sowie soziale und emotionale Belastungen. Werden die Warnsignale übersehen, das Gaspedal permanent durchgedrückt und die eigenen Bedürfnisse ignoriert, wirkt sich das früher oder später auf die psychische und körperliche Gesundheit aus. Aber wir sind dem Stress nicht hilflos ausgeliefert. Mit den richtigen Methoden erhalten Sie die Kompetenz, Belastungen zu minimieren und mehr Gelassenheit und Lebensfreude zu entwickeln. Seminarziele: Die Entstehung von Stress verstehen, persönliche Stressauslöser und Stress-Reaktionsmuster erkennen, individuelle Stresssymptome in der Entstehungsphase wahrnehmen, Erlernen von Methoden zur Stressreduktion, Entspannung und Eigenregulation, Ideen für eine leicht umsetzbare Anti-Stress-Ernährung entwickeln, Flexibilität im Umgang mit den täglichen Belastungen erreichen.

Termin: Samstag, 28. März 2020, 10.00 – 17.00 Uhr
Ort: Volkshochschule Eschweiler, Kaiserstraße 4a
Kosten: 45,00 €

Anmeldung über die VHS Eschweiler

In Planung 2. Halbjahr 2020: Akku leer? Kommen Sie zur Energietankstelle

Workshop

Erschöpft, ausgelaugt, reizbar, gestresst? Kein Wunder. Unser Alltag ist herausfordernd und lässt kaum Raum für Entspannung und Regeneration. Es fällt uns oft nicht leicht unsere Kraft einzuteilen, denn Stressphasen reihen sich nahtlos aneinander. Wir haben meist wenig Einfluss auf Faktoren wie hohes Arbeitspensum, Terminflut, Informationsdichte, Innovationsgeschwindigkeit u.v.m. Kein Wunder, dass wir das Gefühl haben, unser Akku wäre leer. Die ständig erhöhte innere Grundspannung öffnet stressbedingten Krankheiten Tür und Tor und die Lebenskraft und –freude leiden. Für die körperliche und seelische Gesundheit ist ein harmonischer Rhythmus zwischen Anspannung und Entspannung jedoch unabdingbar.

Im Workshop lernen Sie einfache Methoden, wie Sie wieder neue Kraft schöpfen können. Freuen Sie sich auf einen Mix aus theoretischem Input, Entspannungs- und Bewusstseinsübungen sowie Mentaltechniken.

Ort: Volkshochschule Eschweiler, Kaiserstraße 4a

Weitere Infos folgen

Die Seele spricht zum Körper: „Geh du voran, auf mich hört der Mensch ja nicht.“

Der Körper antwortet: „In Ordnung, ich werde krank. Dann hat er Zeit für dich.“

Unbekannt

Webinar: Arthrose, Arthritis & Co. - Die Therapieansätze der Naturheilkunde

Verfolgen Sie dem Vortrag (gleicher Inhalt wie der Präsenz-Vortrag am 2.4.20) bequem von Ihrem PC von zuhause aus. Sie erhalten von der VHS einen Login. 

Bereits jeder zweite Deutsche über 60 leidet an Gelenkverschleiß oder -entzündung. Der ständige Schmerz zermürbt, die Beweglichkeit ist eingeschränkt und beeinträchtigt das ganze Leben. Unbehandelt ist die Gefahr sehr groß, dass die Erkrankung fortschreitet. In allen Phasen der Erkrankung lohnt es sich, über naturheilkundliche Therapiemöglichkeiten nachzudenken: Ein geschädigter Knorpel kann sich regenerieren. Auffällig viele Arthrose-Erkrankte leiden unter Sodbrennen, chronischer Magenschleimhautentzündung o.ä.. Gibt es einen Zusammenhang? Sie erhalten einen Einblick über Therapieansätze und -methoden der Naturheilkunde bei Arthrose und anderen Gelenk- und deren Begleiterkrankungen. Nach dem Vortrag werden die Fragen der Teilnehmenden beantwortet. Es werden keine Hinweise zur Selbstbehandlung gegeben.

Termin: 11. Februar 2020, 19.00 Uhr – 20.30 Uhr
Ort: der eigene PC, bequem von zuhause
Kosten: 9,00 €

Grundlagen der Personalarbeit - Lehrgang mit IHK-Zertifikat
inkl. Burnout-Prävention + Stress-Kompetenz

Kompetente Ansprechpartner in der Personalabteilung sind die Grundlage für eine mitarbeiterorientierte Personalarbeit. Gerade als „Neuling“ im Personalbereich ist ein bestimmtes Grundlagenwissen erforderlich, um unterschiedliche Anfragen zu beantworten, Auskünfte zu geben und Kollegen im Unternehmen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Personalmanagement ist ein wichtiges, aktuelles Thema in jedem Unternehmen, denn zufriedene Mitarbeiter sind kein Zufall, sondern auch ein Ergebnis erfolgreicher Personalarbeit. Mitarbeiter wissen es zu schätzen, wenn sie in der Personalabteilung auf freundliche und kompetente Ansprechpartner treffen. Der Lehrgang bietet die Möglichkeit, Einblicke in die Personalarbeit zu gewinnen und die verschiedenen Bereiche des Personalwesens kennenzulernen.

 

Folgende Inhalte werden im Einzelnen vermittelt:

  • Personalgewinnung
  • Personalbetreuung
  • Personalentwicklung
  • Der Arbeitsvertrag
  • Arbeitszeugnisse
  • Grundlagen der Entgeltabrechnung
  • Grundsätze des Arbeitsrechts
  • Stresskompetenz
  • Burnout
Zielgruppe: Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeiter, die ein fundiertes Grundlagenwissen im Bereich der Personalarbeit erwerben wollen.
Dozenten: Profitieren Sie von drei Dozenten aus unterschiedlichen Fachrichtungen. 
Klaudia Verhagen (Personalgewinnung, -betreuung, entwicklung), Marlene Ohlenforst (Arbeitsvertrag, -zeugnisse, Grundlagen der Entgeltabrechnung + Grundsätze des Arbeitsrechts), Elke Hugot (Stresskompetenz und Burnout).
Termin: Start im Januar 2020
Menü schließen